Bettinas Interessenschwerpunkt liegt auf der Wechselwirkung von Kleidung und Körper. Daran anknüpfend setzt sie sich mit der Inszenierung von Mode auseinander. Aus diesem Interesse heraus entwickelt Bettina eigene künstlerische Ansätze für Kostüm- und Bühnenbilder und erforscht die Beziehung von raum und Kostüm innerhalb performativer Situationen. 

Marta_sw_klein_homepage.jpg

Aktuell entwirft sie u.a. Kostüm- und Bühnenbilder für die Choreografinnen Barbara Bess, Johanna Ackva, Simone Gisela Weber und Julia Turbahn. Weitere Kollaborationen fanden im Rahmen von Ausstellungsprojekten (Anja Fussbach/ Galerie Gerken) und internationalen Festivals (Ornic'Art / Préavis de Désordre Urbain Marseille) statt.